Richtig tragen

Das Heben und Tragen von Lasten beansprucht die Wirbelsäule und kann bei Fehlern tragen
die Bandscheiben schädigen.
Um den Rücken zu schonen sollten Sie alle Lasten aus der Hocke aufnehmen
(Kniewinkel maximal 90 Grad), den Rücken dabei nicht biegen, sondern gerade halten.

Der Gegenstand wird mit beiden Armen nahe am Körper getragen und zwar bei
aufrechter Körperhaltung ohne Hohlkreuzbildung.

Setzen Sie, soweit es geht, Hilfsmittel ein.

Auch wenn Sie nicht mit uns umziehen, brauchen Sie auf Hilfsmittel nicht zu verzichten.
Sie können diese von uns mieten.
Fragen Sie einfach nach.

Diese Hilfmittel sind besonders zu empfehlen:

Möbelhunte

Komfortabler lassen sich Möbel auf ebenen Flächen nicht transportieren.
Schwere Möbel werden einfach auf die rutschfeste Oberfläche des Möbelrollers gestellt und dann mit Hilfe der
vier Räder geschoben.

Hunte
Möbeltragegurte, mit Hilfe von Möbeltragegurten können selbst schwere Schränke
und andere Möbel wirbelsäulenschonend getragen werden.

Sackkarre
Eine Sackkarre ist das ideale Hilfsmittel zum Transportieren weißer Ware, also Haus-
haltsgeräte wie Waschmaschine, Wäschetrockner, Spülmaschine.

Umzugslift und Schrägaufzug

Diese technischen Geräte bieten vor allem dann Vorteile, wenn das Treppenhaus zur Wohnung
sehr eng ist oder wenn mehrere Stockwerke zu überwinden sind.  Allerdings dürfen Sie Geräte
wie Schrägaufzug und Möbellift nicht selbst bedienen.
Diese Geräte werden von uns mit Bedienungspersonal vermietet.